09.01.2016 in MdB und MdL

Thomas Reusch-Frey informiert Ortsvereine im Wahlkreis

 

Überdurchschnittllich stark vertreten waren die Vertreter der Ortsvereine aus dem Bereich Marbach-Bottwartal, als Thomas Reusch-Frey über die aktuelle Landespolitik informierte. Zentrales Thema waren natürlich die zu uns kommenden Flüchtlinge. Zu glauben, dass die Zahl der Flüchtenden abnehmen werde, sei illusorisch, so Thomas Reusch-Frey. Dies zeige auch die Einschätzung des UNO-Flüchtlingshilfswerkes. Die Gründe, Lebensgefahr durch Krieg, Hunger und schlechte Lebensbedingungen in den Ursprungsländern seien immer noch unverändert. Die Landespolitik sei mit den beiden zuständigen SPD-Ministern, Innenminister Reinhold Gall und Integrationsministerin Bilkay Öney sehr gut aufgestellt. Die Herausforderungen der Organisation, der Aufnahme, der Verteilung, der nötigen Abschiebungen und natürlich der Integration in die Bildungs- und Arbeitswelt meistere die Landesregierung mit Maßnahmen, die oftmals bundesweit Vorbildcharakter hätten.

20.01.2015 in MdB und MdL

Thomas Reusch-Frey bereit für erneute Kandidatur

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Bietigheim, Thomas Reusch-Frey, hat im Rahmen einer Wahlkreiskonferenz bekannt gegeben, dass er 2016 gerne wieder für den Wahlkreis Bietigheim-Bissingen antreten würde.

Die Ortsvereine seines Wahlkreises begrüßen diese Entscheidung sehr, vor allem, da Thomas Reusch-Frey großen Wert legt auf den Dialog zwischen Politik und den Menschen vor Ort.
Zusammen mit der SPD der Ortsvereine und des Kreisverbandes versucht er in vielen Veranstaltungen, die Politik mit den Kommunen gemeinsam zu gestalten.

Bei seinen Sprechstunden und bei Ortsterminen nimmt er die Anliegen der Bevölkerung und/oder der Verwaltung auf und versucht sie konstruktiv in die Landtagspolitik einzubringen.

Dies wurde auch bei uns in Oberstenfeld, Gronau und Prevorst sichtbar
(siehe Aktionen2014).

Der ehemalige Bietigheimer Pfarrer Thomas Reusch-Frey ist Fraktionssprecher für den ländlichen Raum, Mitglied der Enquetekommission Pflege und religionspolitischer Sprecher seiner Partei.
 

22.10.2014 in MdB und MdL

Sanierung der L 1118 wird vorgezogen

 

Thomas Reusch-Frey: „Die Straße wird für Zweiradfahrer sicherer“

Schneller Erfolg: Der Einsatz der beiden SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Reusch-Frey (Bietigheim) und Gernot Gruber (Backnang), die sich in einem Schreiben an Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) für eine schnellere Sanierung der Sanierung der Landesstraße L 1118 zwischen Lichtenberg und Oberstenfeld stark gemacht hatten, war erfolgreich:
Die Maßnahme wird voraussichtlich schon 2015 angegangen.
Das signalisierte das Verkehrsministerium den beiden Abgeordneten, die dem Verkehrsminister aus Gründen der Verkehrssicherheit ans Herz gelegt hatten, die L 1118 möglichst bald zu sanieren, nachdem das Ludwigsburger Landratsamt sich gezwungen sah, die Landesstraße für Fahrrad- und Motorradfahrer zu sperren.
In diesem Zuge soll auch der Straßenrand ausgebaut werden, sodass die Straße breiter und somit für Zweiradfahrer sicherer wird, teilte Thomas Reusch-Frey erfreut mit.

21.09.2014 in MdB und MdL

SPD-Landtagsabgeordnete machen sich stark für Sanierung der L1118

 
MdL Reusch-Frey (Bietigheim-Bissingen) und Gruber (Backnang)

Die Landesstraße L1118 zwischen Lichtenberg und Oberstenfeld soll früher als geplant saniert werden. Dafür machen sich die Landtagsabgeordneten Gernot Gruber (Backnang) und Thomas Reusch-Frey (Bietigheim-Bissingen) stark. Die beiden SPD-Politiker haben Verkehrsminister Winfried Hermann in einem Schreiben nachdrücklich gebeten, die Sanierung des inzwischen für Rad- und Motorradfahrer gesperrten Streckenabschnitts vorzuziehen.